Jahresrückblick 2020


Im Rückblick auf 2020 gab es wirklich schöne Begegnungen und Ereignisse und das nicht nur zum Jahresende. Anfang Dezember verabschiedete Bürgermeister Hermann Augspurger gemeinsam mit den Beigeordneten Gerda Schäfer, Ursula Schulz und Rolf Enke [nicht im Bild] Gerhard Spatz aus der Haustechnik. Bei seiner "Verabschiedungstour der Kollegen im Schloss" - unter Einhaltung der gültigen Corona-Bestimmungen - gab es die eine oder andere Anekdote. 

Gerhard Spatz bedankte bei Allen (!) anstelle eines gemeinsamen Umtrunks bei jedem mit liebevoll verpackten Süßigkeiten und einem Gedicht. (G. Schäfer, Erste Beigeordnete)

Vor Jahren kam ich hier ins Schloss,
hatte den Platz im unteren Geschoss.
Als guter Geist in dem Gemäuer,
war'n wir für (fast) alles die Betreuer.
Gab es etwas zu tüfteln und zu tun,
war keine Zeit sich auszuruhn.
Zlfe war sehr schnell in Sicht,
bald war alles wieder dicht.
Die "Geister" habens repariert, 
nun läuft es wieder wie geschmiert.

Doch alles geht einmal zu Ende,
für mich kommt heut die große Wende - 
und ich gehe jetzt in Rente.

Ich danke Euch für diese Zeit
und mach zum Gehen mich bereit. 
Es wird noch andre "gute Geister" geben,
in eurem Berufs- und Freizeitleben.

Mit vielen lieben Grüßen
möcht den Abschied ich versüßen.
Bleibt gesund und macht es gut,
weiter geht's mit frischem Mut.

Ich halte mich jetzt wacker
und mache mich vom Acker.