Schnee liegt auf den Zweigen eines Buschs, eine winterliche Landschaft im abendlichen Sonnenschein

Planen Bauen Wohnen

Gestaltungsfibel/-satzung

Die abwechslungsreiche Geschichte der Stadt hat das historische Stadtbild, das noch ablesbar ist, entscheidend geprägt. Mit der Fibel und der Satzung soll das historische Stadtbild als wertvolles Zeugnis der Vergangenheit für die künftigen Generationen erkannt, erhalten und gepflegt werden. Sie ist als Teil des Entwicklungskonzepts für die Stadt zu sehen, das die Funktionsfähigkeit der Stadt weiter entwickeln soll, unter Beibehaltung der historischen Merkmale. 

Fibel und Satzung sollen Architekten und Bauherren eine Anleitung geben für 

  • Neubaumaßnahmen 
  • Umbaumaßnahmen 
  • Modernisierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen. 

Sie soll das Verständnis im Sinne der gewachsenen Strukturen und der architektonischen Qualität fördern.

Städtebauförderung

2010-2022 Historische Innenstadt

Pressemitteilung Mai 2022
11 Jahre erfolgreiche Stadtsanierung
Private Modernisierungsmaßnahmen
Informationen zur Förderung privater Maßnahmen
Pressemitteilung Mai 2021

Ansprechpartner

Stadt Bad Bergzabern
Rolf Enke (Beigeordneter)
r.enke@vgbza.de

Verbandsgemeindeverwaltung Bad Bergzabern
Bernd Heinz (Bauamt)
Königstr. 61
76887 Bad Bergzabern
06343 / 701-310 b.heinz@vgbza.de

Städtebau, Architektur, Gestaltung
Prof. Dr. Hans Dennhardt C.F.-Benz-Str. 14
67657 Kaiserslautern
0160 / 1544194
mail@prof-dennhardt.de

Förder- und Vertragsfragen
Büro Deubert
Frau Jutta Henß
Kleine Wust 16
67250 Quirnheim
06359 / 801680 
j.henss@hl.deubert.de

Renaturierung

Bachbett

Lange Zeit floss er unterirdisch, der Erlenbach, durch Rohrleitungen, unsichtbar für Besucher des Kurparks und die Kurgäste. Nun schlängelt sich der Bachlauf auf einer Strecke von insgesamt 800 Metern vom Schwanenweiher über das Privatgelände des Hotels Luisenpark bis in den vorderen Abschnitt des Kurparks. Eingefasst in ein Kiesbett, umrandet von Wackersteinen.

Der erste und wichtigste Schritt in Richtung Renaturierung und damit für das Förderprojekt Aktion Blau Plus seitens des Landes Rheinland-Pfalz ist getan. Das Landesprogramm unterstützt das Großprojekt Erlenbach-Offenlegung und finanziert bis zu 90 Prozent der förderfähigen Kosten. Ziel der Aktion Blau Plus ist es, die Gewässer in Rheinland-Pfalz in einen ökologisch einwandfreien Zustand zu bringen. Das Plus der Aktion Blau stehe dabei, laut Informationen des Umweltministeriums Rheinland-Pfalz, für weitere Aspekte wie Hochwasserschutz, Dorf- und Stadtentwicklung oder den Tourismus.